Mord und Weihnachten

“Wie wäre es mit Mord?” fragte Robert. Es war genau ein Jahr nach der ersten Geschichte. Und zudem um die Weihnachtszeit. Da musste eine Reminiszenz an die Geburtsstunde her. Also beides. Mord und Weihnachten.

Um so deprimierender, dass ich es nicht pünktlich hinbekommen habe. Teil eins liegt noch immer in meiner Schublade. Insofern: Mord und Weihnachten geht auch an mir nicht spurlos vorbei. Ich hole das nach. Versprochen.

Roberts Geschichte war zu diesem Zeitpunkt etwas anderes. Es ist die erste Geschichte, die echten Romancharakter hat.

lesen gelb lesen gelb

Das Tranchiermesser

Robert

------------------------- X ------------------------------------------------------

Geschichten  Forum  Thema  Neues  Verteiler  Chat  Autoren  Hausordnung  Impressum